Uhrenreisen – Handwerkskunst entdecken

Wohin könnten uns Uhren-Reisen führen?

Gewiss in die Schweiz. Die Schweizer Uhrenindustrie verfügt quasi über ein Monopol für wertvolle Uhren. Diese werden in mühevoller Handarbeit bis ins kleinste Detail gefertigt;
Biel
La Chaux-de-Fonds
Le Locle
Luzern
Zürich.

Weltweit sind weiterhin Kuckucksuhren gefragt. Diese werden im Schwarzwald gefertigt und sind beliebte Mitbringsel von Reisen in Europa.

Ein weiterer bekannter Ort der Uhrmacherindustrie ist Glashütte in Sachsen.

Doch auch in zahlreichen anderen Ländern werden Uhren gefertigt. Neu erhältlich sind Smartwatches mit Computerfunktionen.

Auf dieser Webseite stellen wir einige Infos zu schönen Reisen im Hinblick auf Uhren zusammen. Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Rückmeldung, sollten wir Ihr Interesse geweckt haben.

Uhrenreisen – Handwerkskunst entdecken

Wohin könnten uns Uhren-Reisen führen?

Gewiss in die Schweiz. Die Schweizer Uhrenindustrie verfügt quasi über ein Monopol für wertvolle Uhren. Diese werden in mühevoller Handarbeit bis ins kleinste Detail gefertigt;
Biel
La Chaux-de-Fonds
Le Locle
Luzern
Zürich.

Weltweit sind weiterhin Kuckucksuhren gefragt. Diese werden im Schwarzwald gefertigt und sind beliebte Mitbringsel von Reisen in Europa.

Ein weiterer bekannter Ort der Uhrmacherindustrie ist Glashütte in Sachsen.

Doch auch in zahlreichen anderen Ländern werden Uhren gefertigt. Neu erhältlich sind Smartwatches mit Computerfunktionen.

Auf dieser Webseite stellen wir einige Infos zu schönen Reisen im Hinblick auf Uhren zusammen. Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Rückmeldung, sollten wir Ihr Interesse geweckt haben.

Eine Kurzgeschichte über die Uhr, die zur langen in einem Link führt.

Zumal Uhren eigentlich kleine Kalenderabschnitte anzeigen, haben wir hier einen längeren Artikel zur Geschichte des Kalenders und insofern auch der Uhr verfasst.

Ein Kalender erwies sich für den Menschen schon sehr früh als ausgesprochen bedeutsam. Bereits während des Spätneolithikums mussten die Ackerbauern ihre Aussaat planen. Auch die Kultur der Mayas verblüfft heutzutage viele. Wie diese Mayas es schafften, den exakten Mayakalender zu entwickeln, ist auch für mich kaum nachvollziehbar und gar unvorstellbar. Ferner zeugt jene phänomenale Uhrmacherkunst, welcher man sich in der Renaissance widmete von einer exzellenten Tüftlerleistung und feinster Handarbeit.

Fortan wird die Smartwatch auf unser Leben Einfluss nehmen. Sie zeichnet auf, wie wir uns aktiv betätigen und vermag es, unsere Gesundheitsdaten zu kontrollieren. Es liegt zweifelsfrei an uns, die Technik zu unserem Vorteil zu nutzen.

«Tick-tack, tick-tack,» das leise Ticken einer Uhr möchte sanft immer mehr Leser zu sich bitten.
Sie können dazu nach Lust und Laune unsere ausführliche Webseite hier lesen.

Impressum – was wir mit Uhren.Reisen vor haben

Unsere Webseite zu Uhrenreisen möchte vor allem zu Reisen in die Uhrenregionen einladen. Thematisch beabsichtigen wir, die Schweiz verstärkt auszurichten und gründeten daher folgende Webseiten, welche alle weitere Reiseideen zur Schweiz vermitteln:

Käsereisen
Wir sammeln Informationen zu Käse und haben dort Links zu den Schaukäsereien.

Redereisen
Die Schweiz gilt als Musterland der Demokratie. Wir zeigen auf, wie diese in Politik und Wirtschaft gelebt wird.

Schokoreisen
Sie können an verschiedenen Standorten die Schokoladenproduktionen kennen lernen.

Zudem möchten wir mit unserer Initiative Swissvoyage Reisende dazu einladen, mehr von der Schweiz zu entdecken.

Interessante Infos zur Schweiz finden sich auf Voyage.Help, insbesondere zum öffentlichen Verkehr.

Für Hinweise zu unserer journalistischen Arbeit finden Sie auf;

Reisezeit

Initiator:

Stephan Zurfluh
Brisgistr. 24
CH-5400 Baden

Tel. +41 56 426 54 30
info@i-p-s.ch

Auf dieser Webseite nutzen wir die Google Webmastertools und Google Analytics. Damit analysieren wir das Besucherverhalten.

Seiten redigiert & ergänz von;
S. Keller, E-Mail

Die Privatsphäre ist uns wichtig.

Ich persönlich nehme vor einer Reiseplanung immer meinen gegebenenfalls bevorstehenden Reiseleiter unter die Lupe: «Fühl ich mich wohl, ist er mir wirklich sympathisch? Wie äussert sich sein Stil, wie reagiert er auf meine Kritik oder kritische Fragen, entgegengesetzte Meinungen und welcher Wortwahl bedient er sich? Was sagt meine Intuition dazu? Was sagen Erfahrungsberichte von andern über ihn aus?» Sollte mir das Sammelsurium an Antworten darauf nicht zusagen, beschränke ich meine Reise vielleicht auf das Lesen über eine Reisedestination, die mich interessiert, ab und an auch auf selbst Recherchiertes. Autorin/Absatz; S. Keller