Uhrengeschenke aus der Schweiz

Die Schweiz ist bekannt für Schokolade, Käse und Uhren. Schokolade schmilzt im Sommer weg, Uhren dagegen nicht.

Uhren werden als etwas Besonderes angesehen. Als Modeaccessoire führte die Swatch das Land aus der Uhrenkrise. Die Uhrenindustrie reorganisierte gleichzeitig die Produktion der Uhrenwerke. So erlangte die Schweiz die einzigartige Weltmarktführungsposition in der Produktion und Absetzung hochwertiger Uhren.

Unzählige sammelten leidenschaftlich Swatch Uhren. Manche sind günstig auf Flohmärkten oder im Internet zu erwerben. Geschenke sind sie, die ich in meiner Funktion als Reisejournalist liebend gern verteile. Besonders Menschen im Service bereite ich damit mächtig Freude. Es kann sein, dass ich ein Sammlerstück verschenke, ich prüfe niemals den Wert im Internet.

Swatch schenkt seinen Aktionären jedes Jahr eine Aktionärsuhr. Diese suche ich für einen passablen Preis bei Auktionshäusern. Es sind schöne Uhren, die als Geschenk gut ankommen.

Nach meinem Kauf setze ich die Batterien ein. Ist das Plastik schon vergilbt, so ersetze ich das Uhrenband. Und manchmal braucht es einen Uhrendeckel. Ein paar Uhren funktionierten nicht mehr, mittlerweile aber doch.

Dank der kompetenten Hilfe bei Swatch wurden die Uhren entmagnetisiert und stehen somit wieder größtenteils als Geschenke zur Verfügung. Swatch unterstützt uns hier in großartiger Weise. Viele Uhren besitzen keine Verpackung mehr. Verschiedene Uhren werden aufgelegt, und der zu Beschenkende kann sich eine Uhr aussuchen.

Schliesslich planen wir noch eine Reise nach Glashütte. Dort betreibt Swatch ein Uhrenwerk, und wir möchten die Bevölkerung dort großzügig mit Swatch Uhren beschenken.
zum Beitrag über Glashütte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert